Menorca, die Perle des Mittelmeers

Das Landhotel Biniarroca befindet sich auf dem Land, zwischen den Städten Sant Lluís, Es Castell und Mahón. Sant Lluís erreichen Sie zu Fuß in wenigen Minuten und von dort aus, gibt es Autobusse zu den schönen Stränden von Binibeca und Binisafúller, sowie zusätzlich von Mahón aus, wo Sie mit dem Bus die ganze Insel erkunden können.

Menorca ist die östlichste Insel der Balearen und hat eine Fläche von 702 Quadratkilometern und besitzt 216 Kilometer Küstenlinie. Obwohl nur 47 Kilometer lang, hat Menorca die spektakulärsten natürlichen Enklaven der Balearen. Und wir sind nicht die Einzigen die dieser Meinung sind!

Die Geschichte Menorcas ist in seinen Straßen spürbar. Es Castell, gegründet von den Briten in dem 18. Jahrhundert, ist die erste Gemeinde Spaniens, die den Sonnenaufgang zu Gesicht bekommt. Das Dorf Sant Lluís wurde von den Franzosen gegründet und Mahón besitzt den größten Naturhafen Europas. Die Insel bietet auch eine große Auswahl an gastronomischen Leckerbissen, wie Käse, Wein, Gin und Würsten von internationalem Renommee.

Die Beziehung Menorcas mit dem Ländlichen ist eng. Pferde sind die Protagonisten der Patron-Feierlichkeiten, die in jeder Stadt im Sommer gefeiert werden, beginnend mit Sant Joan im Juni bis hin zu den Feierlichkeiten in Mahón, der Verwaltungshauptstadt, Anfang September.

Nachdem wir Ihnen einen Überblick gegeben haben, was sich rund um unser Landhotel abspielt, sollten sie auch beachten, dass ein paar Minuten entfernt das Fischerdorf Binibeca Vell liegt mit seinen kleinen weißen Häusern, die britischen Festung von Marlborough in der Bucht von San Esteban, und mehreren archäologischen Stätten wie Trepucó und Trebalúger.

Die Strände der Gemeinde Sant Lluís umfassen Schönheiten wie Punta Prima, Alcaufar oder Binibeca und in Mahón finden wir Sa Mesquida und Es Grau. Zusätzlich finden wir im Inneren von Menorca das Biosphärenreservat, die Albufera des Grau, ideal zum Wandern und Wassersport.

Im zentralen Bereich der Insel, ca. 20 Autominuten entfernt, befinden sich die beliebten Strände von Son Bou und Son Saura. Ein Muss ist es den Toro, den höchsten Berg Menorcas, mit 346 Metern zu besteigen, von dessen Spitze man einen wunderschönen Blick auf die Insel bis zum Hafen von Fornells an der Nordküste genießen kann: ein authentischer Genuss für Augen und Gaumen wo man den berühmten Hummereintopf genießen kann.

Nach etwa 40 Minuten erreicht man Ciutadella, die alte mittelalterliche Hauptstadt, die am gegenüberliegenden Ende gelegen ist und die mit ihrem Reichtum an unberührten Buchten beeindruckt. Und plötzlich gesteht man sich ein, dass die Reise zu kurz ist. Aber Menorca schien doch so klein zu sein! Ist es, aber nur auf einer Karte. Cala Turqueta, Macarella und ihre Schwester Macarelleta, Mitjana und Mitjaneta, La Vall … Die Liste ist endlos! In Ciutadella muss man auch die Kathedrale von Menorca, einige ihrer Paläste und Schlösser und traditionelle Märkte voller Leben und Farbe besuchen.

Innerhalb dieses Juwels, dass wir in unseren Händen halten, gibt es Menorquiner und Spanier, Engländer, Franzosen, Italiener, Belgier … die alle verliebt in diese Insel sind! Wir beraten Sie gerne und empfehlen Ihnen die besten Strände, um ein Stück Land inmitten eines faszinierenden Meeres zu genießen.

 

Die besten Strände und Buchten von Menorca

Menorca hat 131 Strände und Buchten. Hier sind einige unserer Favoriten.

 

NAHGELEGENE STRÄNDE

ALCAUFAR: kleine Bucht für Einheimische, ideal zum Schwimmen zwischen den Felsen. Kleines Hotel mit Terrasse und Restaurant am Strand.

PUNTA PRIMA: weißer Sand und türkisblaues Wasser, 5 min. Zu Fuß vom Parkplatz. Alle Dienstleistungen vorhanden.

BINISSAFÚA: kleiner Strand, Dienstleistungen entlang der Küste. Viele Plattformen und kleine Buchten zum Schwimmen.

BINIBECA: ein schöner Strand mit einer Bar. WC und Liegestühle zu einem guten Preis.

ES CALÓ BLANC: Klares blaues Wasser, perfekt für ein schnelles Bad.

BINIPARRATX: kleiner unberührter Strand, geeignet für FKK.

BINIDALÍ: kleiner Strand ohne Dienstleistungen.

 

NORDKÜSTE

Die wildesten und einzigartigsten Strände von Menorca. Wenig oder kein Schatten. Es kann sehr windig sein, wenn es vom Norden her weht (Tramontana).

SA MESQUIDA: großer Strand, von den Einheimischen besucht, bietet nur den Service eines Lieferwagens an, der Getränke verkauft.

ES GRAU: Familienstrand mit sehr flachen Gewässern, in einem kleinen Dorf gelegen. Nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt befindet sich ein Naturschutzgebiet, in dem eine Vielzahl von Vögeln lebt. Wenn Sie das Ende des Strandes erreichen, können Sie einige einsame Buchten erkunden.

PRESILI UND TORTUGA: zwei wunderschöne wilde Strände. Ungefähr 10 Minuten zu Fuß zum ersten Strand, ca. 20 Minuten zum zweiten. FKK-Strand ohne Dienstleistungen oder Schatten.

SON PARC (Son Saura): weißer Sandstrand, Dienstleistungen, Liegestühle, vom Parkplatz 5 Minuten entfernt. Wenn Sie durch die kleine Tür auf der linken Seite des Strandes gehen und dem Pfad folgen, werden Sie kleine Strände erreichen.

PLAYA DE CALA VIOLA DE PONENT: zwei kleine unberührte Sandstrände, ausgezeichnet zum Tauchen, FKK-Strände, keine Dienstleistungen.

CAVALLERIA: Unglaublicher roter Sandstrand. Es gibt keine Dienstleistungen, aber es gibt ein WC auf dem Parkplatz, 400m vom Strand entfernt. FKK-Strand Das Gebiet auf der linken Seite ist leiser.

CALA MICA: 2 km von Cavalleria entfernt. Ohne Dienstleistungen

BINIMEL·LA: ein angenehmer Strand, aber im Grunde wird dieser benutzt um zu Parken um zum Strand Pregonda zu gelangen. Der Strand hat eine Restaurant-Bar und zwei kleine Strände auf der rechten Seite.

PREGONDA ​​und PREGONDO: spektakulärer roter Sandstrand mit einigen interessanten Felsformationen in der Mitte der Bucht.

PLAYA DEL PILAR: Ein weiteres Muss an der Nordküste, obwohl der Parkplatz etwa 30 Minuten entfernt ist, führt der Weg durch wunderschöne Wälder. Ohne Dienstleistungen. FKK möglich.

PLAYA ALGARIENS: weißer Sand. Keine Dienstleistungen. WC auf dem Parkplatz ca. 30 Meter zu Fuß.

 

SÜDLICHE STRÄNDE

Die Strände im Süden von Menorca unterscheiden sich komplett von denen im Norden. Sie sind von Pinienwäldern umgeben und besitzen weißen Sand, der dem Wasser eine besondere blaue Farbe verleiht.

SON BOU: der ausgedehnteste Strand von ganz Menorca mit allen Einrichtungen. Biegen Sie links von den Hotels ab und nach einem kurzen Spaziergang erreichen Sie eine ruhigere Gegend und den gemischten FKK-Strand.

ST.TOMAS: Ein weiterer langer Strand mit allen Annehmlichkeiten.

SAN ADEODATO und BINIGAUS: der wildeste Strand an der Südküste von Menorca, mit kristallklarem Wasser, beeindruckenden Klippen und einer Schlucht. Nach ca. 40 Minuten Fußweg durch wunderschöne Pinienwälder erreichen Sie die ruhigen und schönen Strände ESCORXADA und FUSTAM.

MITJANA und MITJANETA: Es gibt Dienstleistungen, aber vor allem ist sie beliebt für seine natürliche Schönheit. Wenn Sie auf die linke Seite des Strandes gehen und dem Küstenpfad folgen, finden Sie die Trebalúger Bucht, eine weitere wunderschöne Bucht.

CALA GALDANA: ein großes Touristenzentrum mit Hotels und Restaurants, aber mit einem schönen Blick auf den langen weißen Sandstrand.

MACARELLA und MACARELLETA: Bar und Restaurants. Es gibt zwei Möglichkeiten, um dorthin zu gelangen: mit dem Auto oder zu Fuß von Cala Galdana, ca. 30 Minuten zu Fuß. Andere beliebte Buchten von außergewöhnlicher Schönheit sind TURQUETA, SON SAURA und ES TALAIER.